Handmühlen

Handmühlen sind zwar in den letzen Jahren ein wenig aus der Mode geraten, für manche Bedürfnisse dennoch immer noch genau das richtige. Lesen Sie hier über die Vor- und Nachteile von Handgetreidemühlen und überzeugen Sie sich in unseren Produktbeschreibungen.

Vorteile

Handmühlen sind zeitlos und unabhängig von Stromquellen. Sie sind klein, kompakt und leicht und können somit überall hin mitgenommen werden. Außerdem sind Sie um einiges günstiger als elektronische Getreidemühlen.

Ein weiterer Vorteil ist die lange Lebensdauer von Handmühlen. Noch heute kann man Geräte der Urgroßmutter benutzen, sofern das Mahlwerk ein wenig gepflegt wurde. Jedenfalls besitzt eine Handmühle keine Technik, die nach einigen (oder wenigen) Jahren den Geist aufgibt.

Unsere Produktbeschreibungen:

Zassenhaus 42009

71saprwu8yL._SL1500_

Kornkraft Mulino

41coWDswvAL-1

Nachteile

Handmühlen müssen manuell betrieben werden und sind so für die Herstellung von größeren Mengen Mahlgut nur bedingt zu gebrauchen. Sie eignen sich so für Einpersonenhaushalte oder Nutzer mit wenig Bedarf. Meist lässt sich die Feinheit des Mahlguts nicht oder nur bedingt verstellen. In diesem Punkt stehen Handmühlen ihren elektrischen Konkurrenten deutlich nach.